Erklärung zum Datenschutz bei Onlinebefragungen

 

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in dieser Umfrage ist:

 

Facit Digital GmbH
Augustenstr. 24
80333 München
Deutschland

 

Sie können sich bei Fragen zum Datenschutz jederzeit unter privacy@serviceplan.com an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

 

Die Umfrage dient ausschließlich der Marktforschung und verfolgt keine werblichen, verkaufsfördernden oder anderweitigen Ziele. Wie bei allen Marktforschungsstudien ist Ihre Teilnahme stets freiwillig. Sie können die Befragung jederzeit abbrechen.

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. Ihre Angaben werden anonymisiert ausgewertet und in anonymer Form an den Auftraggeber weitergegeben.

Gegebenenfalls erfasste Adressdaten dienen der Abwicklung der freiwilligen Teilnahme an einem Gewinnspiel o.ä. und werden nach der Durchführung der Verlosung gelöscht, sofern Sie keine ausdrückliche Erlaubnis zu einer weiteren Verwendung erteilt haben. Wenn Sie das Formular für die Teilnahme an einem Gewinnspiel nutzen, erheben und speichern wir die Daten, die Sie in die Eingabemaske eingeben (z.B. Name, E-Mail-Adresse). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist im Falle einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zur technischen Abwicklung dieser Befragung werden Cookies eingesetzt. Cookies sind Textinformationen, die beim Besuch einer Website über den Webbrowser auf einem Computer gespeichert werden. Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies automatisch. Gespeicherte Cookies können Sie jederzeit über die Einstellungen Ihres Webbrowsers löschen. Sie können auch die Einstellungen Ihres Webbrowsers so anpassen, dass keine Cookies gespeichert werden. Dann sind unter Umständen nicht alle Funktionen der Umfrage verfügbar. Die eingesetzten Cookies werden zum Ende des Befragungszeitraums ungültig. 

Wir erheben neben Ihren Angaben technisch notwendige Daten, die automatisch an unseren Server übermittelt werden (z.B. IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Browsertyp und Betriebssystem). Soweit davon personenbezogene Daten betroffen sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Rechtsgrundlage für die Erhebung.

Wir setzen alle nötigen Sicherheitsmaßnahmen ein, um den Verlust, den Missbrauch bzw. die Veränderung der erhobenen Daten durch Unbefugte zu unterbinden. Der Zugang zu den Befragungsdaten ist auf diejenigen Mitarbeiter beschränkt, die mit der Auswertung oder Qualitätssicherung im Rahmen dieser Befragung befasst sind. Persönliche Daten werden gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz und der DSGVO behandelt.

Speicherdauer: Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Verarbeitung oder zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Nach Wegfall des Verarbeitungszwecks werden Ihre Daten gesperrt oder gelöscht. Sofern darüber hinaus gesetzliche Pflichten zur Speicherung bestehen, sperren oder löschen wir Ihre Daten mit Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen.

 

Ihre Rechte

 

Hier finden Sie Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Einzelheiten dazu ergeben sich aus den Artikeln 15-21 der Datenschutz-Grundverordnung.

 

Auskunftsrecht:

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Ist dies der Fall, so können Sie Auskunft über diese personenbezogenen Daten verlangen sowie weitere Informationen, z.B. die Verarbeitungszwecke, die Empfänger und die geplante Dauer der Speicherung bzw. die Kriterien für die Festlegung der Dauer.

Recht auf Berichtigung und Vervollständigung:

Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung können Sie die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“):

Sie können die Löschung verlangen, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Ihre Daten für die ursprünglichen Zwecke nicht mehr notwendig sind, sie Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung widerrufen haben oder die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B. wenn Sie der Meinung sind, dass die personenbezogenen Daten unrichtig sind.

Recht auf Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Widerspruchsrecht:

Sie können jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung bestimmter Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Im Falle von Direktwerbung können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Recht auf Widerruf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligung:

Sie können eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon jedoch nicht berührt.

Außerdem können Sie jederzeit Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einlegen, beispielsweise wenn Sie der Meinung sind, dass die Datenverarbeitung nicht im Einklang mit datenschutzrechtlichen Vorschriften steht.