Fallstudie: Begleitung des Relaunchs und Sicherstellung intuitiver Bedienung des TV-Portals Freenet TV durch iterative Nutzereinbindung

Freenet TV Connect als kostenlose Video-On-Demand Plattform

Connected TV – nach wie vor auch ganz einfach für Technikmuffel

Unser Kunde MEDIA BROADCAST ist Europas größter Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche und Marktführer bei DAB+ und DVB-T2 in Deutschland. Das Portfolio umfasst nahezu alle Services der Prozesskette im Rundfunk, von der Produktion über das Content Management bis zur Aussendung. Zudem bietet MEDIA BROADCAST mit der HDTV-Plattform freenet TV den Nutzern Zugang zu den grundverschlüsselten Privatsendern in HD sowie zu Freenet TV connect. Als Nachfolger der bisherigen multithek stellt Freenet TV Connect kostenlos Video on Demand über Mediatheken, Dienste wie EPG, Wetter und Nachrichten sowie zahlreiche weitere Programme zur Verfügung.

Erste Anlaufstelle: Die Website als Baustein der kanalübergreifenden Nutzererfahrung

Im Rahmen der Abschaltung des terrestrischen TV-Systems und der Umstellung auf DVB-T2 im Jahr 2017 nahm MEDIA BROADCAST einen Relaunch ihrer bisherigen OTT-Plattform vor und führte Freenet TV Connect ein. Wie auch bei der vorherigen multithek war das oberste Ziel, die User Experience durch möglichst einfache und schnelle Interaktion mit dem Portal sicherzustellen.

In drei aufeinanderfolgenden Tests haben wir in unserem Münchner Lean-Back-Labor inkrementell verbesserte Prototypen der neuen Hybrid Plattform getestet. Durch dieses iterative Testen konnten wir Verständnis- und Bedienungshindernisse beobachten und Lösungen erarbeiten.

Test der User Journey im Lean-Back-Labor von Facit Digital

Steigern der Usability durch iteratives Testen

In einem ersten Akzeptanztest wurde die Nutzeroberfläche und das Angebot des ersten Entwurfs überprüft. Nachdem hierbei Navigations- und Design-Probleme vor allem innerhalb des elektronischen Programmführers (EPG) identifiziert wurden, lag der Fokus des zweiten Nutzertests auf dem überarbeiteten EPG. Diesmal kam der EPG bei den Nutzern gut an, sodass im dritten Test das finale Konzept mit der Zielgruppe noch einmal umfassend hinsichtlich Nutzungserfahrung und Usability getestet werden konnte.

Die Testschleifen parallel zur Produktentwicklung konnten die Usability Stück für Stück steigern. Sie gaben Hinweise auf zielgruppenspezifische Nutzwerte der diversen Dienste und Inhalte sowie auf die Wahrnehmung des Angebots insgesamt. Die Erkenntnisse halfen so auch bei der Optimierung der begleitenden Produktkommunikation.

Durch die Kooperation mit Facit Digital konnten wir den USP Einfachheit der Freenet TV Connect systematisch optimieren und die Vermarktung unseres Produkts feintunen. Das forscherische Vorgehen, die UX-Beratung und die fundierten ITV-Branchenkenntnisse von Facit haben uns sehr überzeugt. Danke für die erfolgreiche Zusammenarbeit. 
Sven Eckoldt, Produktmanager Freenet TV Connect, Media Broadcast