Fallstudie: Card-Sorting für die comdirect bank

Gewandelte Kundenstruktur führt zu neuen Nutzerbedürfnissen

Die comdirect bank ist Marktführer unter den Online Brokern in Deutschland und die führende Direktbank für moderne Anleger. 1994 als Direktbank gestartet, fokussierte sich die comdirect bank in den 1990er Jahren auf das Online-Brokerage. Heute ist die comdirect eine Vollbank mit den drei Kompetenzfeldern Brokerage, Banking und Beratung. Mehr als 1,5 Millionen Privatkunden wickeln über die comdirect ihre Bankgeschäfte ab. Ihnen stehen die Kundenberater täglich 24 Stunden telefonisch zur Verfügung. Die Kundenstruktur und mit ihr die Expertise der Nutzer in Bezug auf Finanzdienstleistungen haben sich während dieses Wandlungsprozesses deutlich verändert. Sukzessive Anpassungen der Website konnten diesen Veränderungen in Teilbereichen zunehmend weniger Rechnung tragen.

Ideale Sitestruktur durch Einbeziehung der Nutzer

Um bei der Neustrukturierung der Website die neu hinzu gekommenen Kunden zu berücksichtigen sowie alle neuen Inhalte optimal auffindbar zu verorten, nutzte Facit Digital einen innovativen Forschungsansatz zur nutzerzentrierten Optimierung der Website-Struktur. Nacheinander wurden die einzelnen Website-Bereiche mittels eines Online-Card Sortings gemeinsam mit Zielgruppe optimiert. Die heutige Sitemap der comdirect bank kann deshalb zu Recht als „User-generated“ bezeichnet werden, der Suchaufwand über die gesamte Nutzerschaft wurde minimiert.

Lesen Sie zu diesen Projekten auch einen Artikel in der Fachzeitschrift i-com.

"Die Studien von Facit Digital haben uns ermöglicht, die neue Sitestruktur optimal an die Bedürfnisse unserer Nutzer anzupassen. Die Ergebnisse und Optimierungsempfehlungen waren gut durchdacht und konnten sofort umgesetzt werden." – Kilian Hughes, Web Manager & Usability Experte, comdirect bank